Bürgerbeteiligung zum Aktionsprogramm Insektenschutz
Zurück zur letzten Ansicht

Porjekt Energie aus Wildpflanzen

18.10.2018 10:08 1. Insektenlebensräume und Strukturvielfalt in der Agrarlandschaft fördern Wildpflanzen

Ich nehme Teil an dem Projekt Energie aus Wildpflanzen , der Bayrischen Landesansalt

für Wein- und Gartenbau in Veirtshöchheim. Das besondere an diesem Projekt ist die

Tatsache, das für einen Zeitraum bis zu 5 Jahren, mehrjährige Pflanzen und Kräuter

einmal ausgesät werden, d.h. der Acker  wird nur einmal aufgebrochen und in den kommenden

5 Jahren bleibt  er unbrührt.Ausgesät wereden mehr als 20 verschiedene Kräuter und Pflanzen.

Mein Beitrag zum Insektenschutz besteht darin, das ich im Herbst die abgestorbenen

Pflanzen stehen lasse, damit die Insekten dort ihre Larven und Puppen ablegeben können.

Im kommenden Frühjahr wird das Kraut abgemäht und abgefahren ( Mitte 'April).

Durch die vielen Insektenarten, die sich auf dem Acker befinden, ist die Fläche auch

zu einem Rückzugsgebiet für Feldvögel geworden ( Feldlerche , Feldspatzen z.B.).

Bewährt hat sich der Acker auch als Rückzugsgebiet für Schmetterlinge ! So weit so gut !

 

0 Kommentare 1 stimme zu 0 enthalte mich 0 stimme nicht zu 14 Gelesen