Bürgerbeteiligung zum Aktionsprogramm Insektenschutz
Zurück zur letzten Ansicht

Akademischer Oberrat Biologie

18.10.2018 22:50 7. Forschung vertiefen – Wissen vermehren – Lücken schließen Dytiscus marginalis

Die Wissenserosion der jungen Generation in Sachen Artenkenntnis der Zoologie muss dringend gestoppt werden!

Maßnahmenvorschläge:

1. Völlig unwirksame Artenschutzgesetze außer Kraft setzen, damit Kinder und Jugendliche wieder heimische Tierarten (Laufkäfer, Schmetterlingsraupen, Grasfroschkaulquappen, Feuersalamander, ...) in Terrarien und Aquarien halten, pflegen, beobachten und kennenlernen können! ("Nur was ich kenne, das liebe ich".)

2. Artenkenntnis heimischer Pflanzen und Tiere muss für Biologielehrer und Schüler zentraler Bestandteil der universitären / schulischen Ausbildung werden; (anstatt mit Biochemie und Gentechnik überfrachteten Lehrplänen!). Nur dann bekommen wir zukünftig die dringend benötigten, schon heute aussterbenden Artenkenner für einen wirksamen Artenschutz!

1 Kommentar 1 stimme zu 0 enthalte mich 0 stimme nicht zu 25 Gelesen

Kommentierung ist nicht geöffnet

Sonstiges

reicht nicht

03.11.2018 10:19 erachor Sonstiges

Die Kenntnisse fördern, ist hilfreich, wird aber das Verschwinden der Artenvielfalt angesichts der "industrialisierten und chemisierten" Landwirtschaft kaum stoppen.

0 0 Kommentar gefällt mir 0 Kommentar gefällt mir nicht