Bürgerbeteiligung zum Aktionsprogramm Insektenschutz
Zurück zur letzten Ansicht

Förderung für Biogasanlagen die auf Monokulturanbau basieren streichen

03.11.2018 08:44 1. Insektenlebensräume und Strukturvielfalt in der Agrarlandschaft fördern kaltblut

Es ist der falsche Ansatz Biogasanlagen zu fördern. Der Anbau von Monokulturen, der damit verbundene Einsatz von Pestiziden und Düngern haben schon jetzt großflächig Schaden für Mensch und Natur verursacht. Biogas sollte generell nicht aus angebauten Monokulturen wie Mais, Weizen etc. produziert werden. Eine Energiewende und damit einhergehender Klimaschutz können damit nicht erreicht werden. Im Gegenteil hat diese Energiegewinnung zum Artensterben der Insekten und auch der Avifauna beigetragen. Desweiteren trägt diese Monokultur-Anbauweise zu den Überschwemmungen, wie sie dieses Jahr vorkamen, bei. 

Generell sollte wenn Biogas aus Mist oder Gülle produziert werden. Daher sollte die Politik hier ihren Beitrag zum Schutz der Insekten und Natur beitragen und die fragwürdige Biogasförderung entfallen lassen.

0 Kommentare 3 stimme zu 1 Neutral 0 stimme nicht zu 15 Gelesen