Bürgerbeteiligung zum Aktionsprogramm Insektenschutz
Zurück zur letzten Ansicht

Systematische Förderung von Artenkenner-Nachwuchs

07.11.2018 15:28 7. Forschung vertiefen – Wissen vermehren – Lücken schließen ebcs
  • Stipendien für junge Artenkenner zur Ausbildung zu Artenexperten; Zuschüsse für junge Naturinteressierte für Bestimmungskurse der Naturschutzakademien
  • Ausrichten von Monitoring-/ Bestimmungswettbewerben mit der Verleihung von Preisen / Urkunden, wodurch Artenkenntnis gewürdigt wird
  • Analog zu Weinköniginnen o. Ä., für die Bewerberinnen ausgezeichnete Kenntnisse von Wein aufweisen müssen: Jährliches Küren von „Insekten-KönigInnen“, wiederum zur Würdigung von jungen Leuten mit großer Artenkenntnis
  • Naturkundemuseen als Artenkenntnis-Zentren ausbauen: Anlaufstelle für Artenkenner; Einrichten von öffentlichen Bestimmungslaboren für Naturinteressierte; Verleih von Bestimmungsmaterial (z. B. Binokulare)
  • Einrichten einer Internetplattform zur Vernetzung von Artenkennern und Naturinteressierten, die sich Artenkenntnis aneignen möchten; Schaffung von Stellen zur Betreuung und Moderation der Plattform; Stellen für Regionalkoordinatoren. Siehe dazu: https://www.anl.bayern.de/publikationen/anliegen/meldungen/wordpress/netzwerk_artenkenntnis/ und https://www.jugend-zukunft-vielfalt.de/2802.html
0 Kommentare 0 stimme zu 0 enthalte mich 0 stimme nicht zu 9 Gelesen